Kontakt

Zahn­implantate in Neuburg an der Donau

Zahn­implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingesetzt werden und dort den Platz der natürlichen Zahnwurzel einnehmen. Sie sind die feste Basis für eine Krone, Brücke oder Prothese und können daher sowohl Einzelzähne als auch mehrere und sogar alle Zähne ersetzen.

Zahn­implantate

Zahn­implantate stehen wie kaum eine andere Versorgung für Lebensqualität, denn sie sehen aus wie eigene Zähne und fühlen sich so an. Eine positive Ausstrahlung, unbeschwert essen, sprechen und lachen – das alles ist mit Implantaten wieder möglich.

Die moderne Implantologie ermöglicht selbst bei umfangreichem Zahnverlust und ungünstigen Kieferverhältnissen eine adäquate Lösung.

Platzhalter Smile 3D

Die Vorteile von Zahn­implantaten:

  • Implantatgetragener Zahnersatz ist besonders ästhetisch – es gibt keine sichtbaren Halteelemente wie Klammern oder „freischwebend“ wirkende Brückenzähne.
  • Der Kaukomfort und das Gefühl von eigenen Zähnen bleiben erhalten.
  • Ein Anschleifen benachbarter Zähne, wie es bei Brücken notwendig ist, ist nicht erforderlich. Deren gesunde Zahnsubstanz wird geschont.
  • Durch Implantate wird der Abbau des Kieferknochens verhindert, da der Kieferknochen natürlich belastet wird. Dies ist größeren Brücken und herausnehmbaren Prothesen nicht der Fall.
  • Wesentlich mehr Halt als herausnehmbare Vollprothesen bieten implantatgetragene Lösungen, weil sie fest mit dem Kiefer verbunden sind.

Fachkompetenz und Erfahrung

Die Implantologie ist eine Kernkompetenz unserer Praxis. dr.med.dent. Bokhobza verfügt als Fachzahnarzt für Oralchirurgie und aufgrund umfangreicher implantologischer Fortbildung über hohe fachliche Qualifikation und Erfahrung. dr.med.dent. Bokhobza ist zudem Mitglied des International Team for Implantology (ITI), einer hochangesehenen Fachgesellschaft internationaler Experten der Implantologie. Weiterhin kommen in unserer Praxis fortschrittliche Technologien und Qualitätsimplantate führender Hersteller zum Einsatz.

Für ein funktionell und ästhetisch möglichst optimales Behandlungsergebnis tauschen wir uns eng mit Ihrem überweisenden Hauszahnarzt und bei Bedarf mit dem Zahntechniker, der die Suprakonstruktion (den Zahnersatz auf Implantaten) herstellt, aus.

3D-Implantatdiagnostik mit DVT

Bei Bedarf erfolgt die Planung Ihrer Implantatbehandlung mithilfe innovativer 3D-Diagnostik (Digitale Volumentomographie, DVT). Damit können wir uns ein wesentlich genaueres Bild machen und zum Beispiel den Kieferknochen besser beurteilen oder den Verlauf eines Nervs berücksichtigen und entsprechend schützen.

So sind sicherere und schonendere Behandlungen, die bestmögliche Implantatplatzierung und noch ästhetischere Ergebnisse möglich.

Bei Knochenrückgang ist gegebenenfalls nicht genügend Kieferknochen für den festen Halt von Implantaten vorhanden. In diesem Fall stehen heute moderne Knochenaufbauverfahren zur Verfügung. Damit lassen sich die nötigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Implantatbehandlung in aller Regel schaffen.

Von uns eingesetzte Kieferknochenaufbaumethoden:

  • „Sinuslift“ (extern und intern): Aufbau bei geringer Knochenhöhe im seitlichen Oberkiefer durch Anheben des Kieferhöhlenbodens
  • Bone-Spreading und Bone-Splitting: bei einem zu schmalen Kieferknochen

Für die lange Lebensdauer Ihrer Implantate sind sowohl Ihre gründliche eigene Mundhygiene als auch die regelmäßige Implantatprophylaxe bei Ihrem Hauszahnarzt (mit Kontrollen, sorgfältiger professioneller Zahnreinigung zur Entfernung bakterieller Beläge und Hinweisen für die eigene Implantatpflege) dringend zu empfehlen.

Wir beraten Sie gern persönlich. Weitere allgemeine Informationen zu Implantaten erhalten Sie in der Informationswelt Chirurgie.